Home  Druckversion  Sitemap 

RasPI 2B Yocto Linux

 

Hier der Raspberry PI Typ 2 B und Yocto Linux:

IMG_8345_3.JPG
 
Unter Yocto-Linux meldet sich der RasPI sehr spartanisch. Der Name Yocto leitet sich von der kleinsten SI-Einheit ab und darunter versteht man einen Exponenten von 10^-24. Das Linux-Yocto-Projekt versteht sich somit als kleinstmögliche Linux-Distribution. Es wird für verschiedene Linux-Varianten, unterschiedliche Plattformen und hauptsächlich für Embedded-Systeme verwendet. In diesen Umgebungen wird normalerweise kein Display oder gar eine Tastatur benötigt und die Applikationen funktionieren dort autark. Weiterhin sind die Systeme auf die notwendigsten Funktionen abgespeckt und laufen auf der Zielhardware im Normalfall im 24/7 Betrieb. Zu z.B. Übungszwecken für Yocto-Linux kann ebenfalls ein RasPI gute Dienste leisten, ist er doch auch ein "eingebettetes" System.  
 
 
 
Unter Yocto-Linux wurde hier noch der Midnight-Commander (MC) nachinstalliert, auch das WLAN-Modul wurde nach- träglich eingebunden und über WPA2 aktiviert. Hier im MC kann man den vereinfachten Verzeichnisbaum von Yocto-Linux Basic im linken Fenster erkennen. Man beachte, dass der gesamte Speicherraum für dieses minimalistische Linux nur 271MB groß ist.
 
Für das Schnittstellen-Interface der Serie "IoT 2000" von Siemens wird das Yocto-Linux in einer hierfür angepassten Form industriell angewendet.
 
Weitere Infos zum Yocto-Projekt finden Sie unter:
IMG_8346_3.JPG
IoT2000 von Siemens Links als Beispiel das IoT2040 Gateway von Siemens für Hutschienenmontage, Yocto-Betriebssystem und Erweiterungsmöglichkeit für Arduino Zusatzbaugruppen (Shields).

 

 

 

CMS von artmedic webdesign